Angelschein in Bayern

Den Angel­schein/Fischerei­schein in Bayern zu machen, ist wirklich einfach. Wir helfen dir, deinen Angelschein so schnell und einfach wie möglich zu bekommen. Auf Angel­schein.de findest du alle Angelschein-Kurse und Prüfungstermine. Außerdem beantworten wir alle Fragen rund um das Thema Angel­schein in Bayern. Leg jetzt los und finde einen Angel­schein-Kurs in deiner Nähe

Angelschein in Bayern

Wie mache ich den Fischerei­schein in Bayern? 

Um deinen Angelschein/Fischereischein zu erhalten, musst du in Bayern eine Prüfung ablegen. Das ist in anderen Bundesländern genauso. In einem 30stündigen Lehrgang erfährst du alles, was du wissen musst. Hier wirst du optimal auf die Prüfung vorbereitet. Außerdem lernst du wichtiges Praxis-Wissen. Zahlreiche Angelvereine bieten tolle Vorbereitungslehrgänge. Hier geht's zum Kursfinder.

In drei einfachen Schritten zum Angel­schein in Bayern

1. Vorbereitungskurs

Die beste Vorbereitung ist ein Angel­schein-Kurs. Dort lernst du alles, was du für die Prüfung wissen musst. Neben der Theorie kriegst du dort auch das Angeln selbst gezeigt. In Bayern ist ein Lehrgang von 30 Stunden vorgeschrieben.

2. Anmeldung

Die Prüfung wird vom Landesfischereiverband Bayern abgenommen. Zur Prüfung meldest du dich online an. Aber keine Angst - das kriegst du in deinem Angel­schein-Kurs genau gezeigt. 

3. Angel­schein-Prüfung

In der Angel­schein-Prüfung beantwortest du 60 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren. Du bestehst schon, wenn du 45 davon richtig beantwortest (mindestens 6 pro Fachgebiet). Wenn du etwas übst, bestehst du das ganz sicher. Versprochen! 

Nach bestandener Prüfung erhältst du das Prüfungszeugnis. Damit gehst du zu der Gemeinde, in der du wohnst und lässt dir deinen Angel­schein/Fischerei­schein ausstellen. 

Der Angel­schein­kurs in Bayern

Die meisten Kurse werden von einem der zahlreichen Angelvereine in Bayern angeboten. Dort hast du direkten Anschluss an erfahrene Angler, die deine Begeisterung für das Hobby teilen. Wenn du das Angeln von Grund auf lernen möchtest, bist du dort genau richtig. Dort wirst du nicht nur perfekt auf die Prüfung vorbereitet, sondern kriegst die Grundlagen vermittelt, um ein erfolgreicher Ang­ler zu werden. Aber auch private Anbieter veranstalten qualitativ hochwertige Vorbereitungslehrgänge auf die Angel­schein-Prüfung in Bayern. Bei uns findest du den passenden Kurs in deiner Nähe. 

zum Kursfinder

Was kostet der Angel­schein­kurs in Bayern?

Der Vorbereitungskurs auf die Angel­schein-Prüfung kostet in Bayern je nach Anbieter etwa 220 €. Für Vereinsmitglieder werden mitunter Rabatte angeboten. Es lohnt sich für dich daher unter Umständen, schon vor der Prüfung in den Verein einzutreten. Der Erfolgsquote liegt bei nahezu 100 % - der Kurs ist die beste Prüfungsvorbereitung. 

Wie lange dauert der Angel­schein-Kurs in Bayern?

Der Angelschein-Kurs dauert insgesamt 30 Stunden. In Bayern ist das Vorschrift. Es gibt Kompaktkurse oder die Unterrichtsstunden finden einmal wöchentlich statt. So kannst du auswählen, was dir mehr entgegen kommt. Den passenden Kurs in deiner Nähe findest du in unseremKursfinder

Finde deinen Angel­schein-Kurs

Die Fischerprüfung in Bayern

Nach dem Besuch des Pflicht-Lehrgangs wird die Prüfung abgenommen. Die Anmeldung erfolgt über ein Online-Portal. Wie das funktioniert, kriegst du in deinem Vorbereitungslehrgang erklärt. Weitere Infos findest du außerdem bei uns auf der Seite Fischer­prüfung.

Die Fischer­prüfung erfolgt am Computer in einem Prüfungslokal. Die Organisation und Durchführung liegt beim Landesfischereiverband Bayern. Die Prüfung erfolgt im Multiple-Choice-Verfahren und du musst jeweils 12 Fragen aus den folgenden 5 Sachgebieten beantworten – insgesamt also 60 Fragen.

  1. Fischkunde
  2. Gewässerkunde
  3. Schutz und Pflege der Fischgewässer
  4. Fanggeräte, fischereiliche Praxis, Behandlung gefangener Fische
  5. Gesetzeskunde

Für die Antworten hast du eine Stunde Zeit. Das ist mehr als genug, die allermeisten Prüflinge sind bereits nach rund 15 Minuten fertig. Du hast bestanden, wenn du pro Sachgebiet mindestens 6 und insgesamt mindestens 45 Fragen richtig beantwortet hast.

Welche Vor­aus­setzungen muss ich erfüllen, um den Angel­schein zu machen?

Bei der Prüfung musst du mindestens 12 Jahre alt sein, ab 14 kriegst Du dann den Fischerei­schein ausgestellt. In Bayern ist ein 30stündiger  Vorbereitungslehrgang Pflicht. Einen Kurs in deiner Nähe findest du in unserem Kurs­finder. Am einfachsten ist es, wenn du über unser Formular direkt und unverbindlich eine Anfrage an den Anbieter stellst. So kriegst du schnell die Informationen aus erster Hand.

Was kostet der Angel­schein in Bayern?

Im Vergleich zum Führer-, Jagd- oder Tauchschein ist der Angel­schein ein echtes Schnäppchen. Die Prüfungsgebühr beträgt einheitlich 50 €. Der Lehrgang schlägt mit rund 220 € zu Buche. Hinzu kommen Fischereiabgabe und Ausstellungsgebühr. Alles in allem musst du mit rund 400 € rechnen, bis du in Bayern deinen Angelschein in der Hand hältst. 

Wie bereite ich mich am besten auf die Angel­schein-Prüfung in Bayern vor?

Die beste Vorbereitung ist ein Kurs. In Bayern ist ein 30stündiger Lehrgang Pflicht. Hier kriegst du alle Prüfungsinhalte klar und verständlich vermittelt. Wenn du dann zu Hause noch ein bisschen übst, bestehst Du die Prüfung im Schlaf. Über unseren Kursfinder kannst du den Anbieter direkt und unverbindlich kontaktieren und kriegst so alle Infos aus erster Hand. 

Darf ich mit dem Angel­schein aus Bayern in ganz Deutschland angeln?

Ja, wenn du den Angelschein/Fischereischein beantragt hast und in der Hand hältst, darfst du damit in ganz Deutschland angeln. Vor­aus­setzung ist immer, dass du eine Angelerlaubnis (Angelkarte) für das jeweilige Gewässer besitzt. Die gibt's bei Angelvereinen oder im Angelgeschäft. 

Ich wohne in Bayern. Kann ich die Prüfung in einem anderen Bundesland machen und mir dann den Angel­schein an meinem Wohnort ausstellen lassen?

Nein, das ist grundsätzlich nicht möglich. Wenn du deinen Wohnsitz in Bayern hast, musst du auch dort die Fischerei­schein­prüfung ablegen. Ausnahmen gibt es bei einem Umzug. Entscheidend ist, wo du zum Zeitpunkt der Prüfung wohnst. Hast du die Prüfung erfolgreich abgelegt und ziehst dann nach Bayern, musst du die Fischerprüfung nicht nochmal machen. Du kannst dir mit dem Prüfungszeugnis von deinem alten Wohnort dann auch in Bayern den Fischerei­schein ausstellen lassen.

Angelschein bestanden - wie geht's weiter?

Herzlichen Glückwunsch! Du hast die Angelschein-Prüfung bestanden! Darauf kannst du stolz sein. Bevor du jetzt euphorisch ans nächstbeste Gewässer rennst und dort dein Glück versuchst, musst du noch einige Formalitäten erledigen. Denn das Prüfungszeugnis ist noch kein Angel­schein/Fischerei­schein. Den musst du erst noch beantragen. Außerdem fehlt dir noch die Erlaubnis- bzw. Angelkarte. 

Wie beantrage ich den Angel­schein in Bayern?

Den Angelschein/Fischereischein beantragst du bei deiner Gemeinde. Folgende Unterlagen benötigst du: 

- Nachweis der bestandenen Fischerprüfung (das Prüfungszeugnis kriegst du direkt nach bestandener Angel­schein-Prüfung)

- Antrag auf den Angel­schein (den gibt's entweder auf dem Amt oder du druckst ihn vorher aus. Download)

- Personalausweis oder Reisepass 

- Einwilligung der Sorgeberechtigten bei Minderjährigen

- 1 aktuelles Passfoto

Wenn du die Gebühr und die Fischereiabgabe gezahlt hast, kriegst den Angel­schein in der Regel direkt ausgestellt. 

Wie lange gilt der Angel­schein in Bayern?

Der Angelschein in Bayern gilt auf Lebenszeit. Du musst ihn also nicht verlängern. Die Fischereiabgabe kannst du in Bayern mit einem Schlag auf Lebenszeit entrichten. Die Summe richtet sich nach dem Alter und kostet maximal 300 €. Du kannst sie aber auch alle 5 Jahre bezahlen. Bitte unbedingt dran denken, ohne Fischereiabgabe sind deine Papier unter Umständen ungültig!

Häufige Fragen zum Angel­schein in Bayern

Dürfen Kinder in Bayern angeln?

Kinder unter zehn Jahren dürfen als sogenannte Helfer eines volljährigen Fischerei­scheininhabers mitwirken. Hier ist insbesondere der Tierschutz zu gewährleisten. Das heißt, die Kinder dürfen Fische nicht betäuben und töten oder vom Haken lösen. Zwischen 10 und 18 Jahren dürfen sie ohne Prüfung einen Jugend­fischereischein beantragen, dann muss aber ein volljähriger Fischerei­scheininhaber beim Angeln dabei sein. Die Prüfung darf ab dem Alter von 12 Jahren abgelegt werden, der unbegrenzt gültige Fischerei­schein wird ab vollendetem 14. Lebensjahr ausgestellt.

Ist Angeln ohne Angel­schein in Bayern erlaubt?

In Bayern brauchst du grundsätzlich einen Angel­schein/Fischereischein, wenn du angeln möchtest. Ausnahmen wie in anderen Bundesländern gibt es nicht. Auch an Forellenseen darfst du nur angeln, wenn du den Angelschein hast. Wo du auch mal ohne Angel­schein losziehen darfst, erfährst du auf unserer Seite Angeln ohne Angel­schein

Kinder unter 10 Jahren dürfen an das Angeln herangeführt werden. Es muss aber ein Erwachsener mit gültigem Fischerei­schein dabei sein. 


Welche Strafen drohen beim Schwarzangeln in Bayern?

Das Angeln ohne Erlaubniskarte oder ohne Angel­schein/Fischerei­schein kann in Bayern richtig teuer werden. Es drohen hohe Bußgelder bis 5.000 € und im Extremfall ist sogar eine Gefängnisstrafe bis zu zwei Jahren möglich. 

Ganz einfach zum Angel­schein in Bayern

Du siehst - es ist wirklich einfach, den Angel­schein in Bayern zu machen. Wir versprechen dir: mit den Vorbereitungskursen der Vereine schaffst du das spielend. Deine Vorteile: 

  • perfekte Vorbereitung auf die Prüfung
  • zertifizierte Kursanbieter 
  • erfahrene Kursleiter
  • modernes Schulungsmaterial
  • lernen mit Spaß im Team
  • 100 % Erfolgsquote

Finde deinen Angel­schein-Kurs in Bayern

Unsere Mission

Hallo liebe Angelfreunde,

wir sind Georg und Jens von Lieblingsköder. Wir produzieren Angelköder und helfen Einsteigern, das Raubfischangeln zu lernen. Wir werden oft gefragt, wie und&nsbp;wo man seinen Angel­schein machen&nsbp;kann. Das war gar nicht so einfach zu beantworten. In Deutschland gibt es hunderte Anbieter von Angelschein-Kursen. Und jedes Bundesland hat eigene Bestimmungen für den Angelschein. Das ist ziemlich verwirrend. Deshalb haben wir Angelschein.de gestaltet, wo ihr klar und verständlich alle Informationen zum Angelschein und den Angelkursen in eurer Nähe findet. Mit Angel­schein.de unterstützen wir die Angelvereine, ihre Kurse im Internet so zu veröffentlichen, sodass ihr sie schnell und einfach findet.

Wir wünschen dir alles Gute auf dem Weg zum Angel­schein und ein dickes Petri Heil!

Georg und Jens von Lieblingsköder | ANGELSCHEIN.DE

Georg und Jens von Lieblingsköder unterstützen dich auf deinem Weg zum Angel­schein