Angelschein Schleswig-Holstein

Du willst in Schleswig-Holstein deinen Angel­schein machen? Klasse, das ist nicht schwer. Wir helfen dir, deinen Angelschein so schnell wie möglich zu bekommen. Auf Angel­schein.de findest du alle Angel­schein-Kurse und Prüfungstermine. Außerdem beantworten wir alle Fragen rund um das Thema Angel­schein in Schleswig-Holstein. Leg jetzt los und finde einen Angel­schein-Kurs in deiner Nähe



Angelschein in Schleswig-Holstein

Wie mache ich den Angel­schein in Schleswig-Holstein? 

Der erste Schritt ist der Besuch eines Angelschein-Kurses, in dem du alle notwendigen Dinge über das Angeln lernst. Die Kurse werden von Angelvereinen und Privatpersonen durchgeführt. Bei uns findest du den passenden Angelschein-Kurs in deiner Nähe. Jeden Monat finden Angel­schein-Prüfungen statt, die die Ang­lerverbände organisieren und durchführen. Im Kurs hilft man dir bei der Anmeldung. Die Prüfung selbst ist schriftlich und die Fragen werden im Multiple-Choice-Verfahren gestellt (du hast immer drei Antwortmöglichkeiten und musst ein wählen). Die Erfolgsquote liegt bei fast 100 %. Du siehst, es ist nicht schwer.

In drei einfachen Schritten zum Angel­schein in Schleswig-Holstein

1. Vorbereitungskurs

Die beste Vorbereitung ist ein Angel­schein-Kurs. Dort lernst du alles, was du für die Prüfung wissen musst. Neben der Theorie kriegst du dort auch das Angeln selbst gezeigt. 

2. Anmeldung

Die Prüfung wird von den beiden Anglerverbänden in Schleswig-Holstein durchgeführt. Die Anmeldung kannst du bequem im Kurs vornehmen. 

3. Angel­schein-Prüfung

In der Angel­schein-Prüfung beantwortest du 60 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren. Du bestehst schon, wenn du 45 davon richtig beantwortest. Da fällst du mit etwas Vorbereitung nicht durch, versprochen! 

Nach bestandener Prüfung erhältst du das Prüfungszeugnis. Damit gehst du zu deiner Gemeinde und beantragst den Angel­schein/Fischerei­schein.

Der Angel­schein­kurs in Schleswig-Holstein

Wir empfehlen einen Vorbereitungskurs. In Schleswig-Holstein gibt es zahlreiche Ausbilder, die dich gezielt und kompetent auf die Fischerei­schein­prüfung vorbereiten. Dort erfährst du alles, was du wissen musst. Wenn du dann noch ein bisschen zuhause übst, wirst du ganz bestimmt bestehen. Viele Kursanbieter legen neben der Theorie Wert darauf, dir zu zeigen, wie du richtig angelst. Diese Praxiseinheiten sind nicht Teil der Prüfung, helfen dir aber ganz bestimmt, ein guter Ang­ler zu werden. 

zum Kursfinder

Was kostet der Angel­schein­kurs in Schleswig-Holstein?

Der Vorbereitungskurs auf die Angel­schein-Prüfung kostet in Schleswig-Holstein je nach Anbieter zwischen rund 50 und 120 €. Für Vereinsmitglieder werden mitunter Rabatte angeboten. Es lohnt sich für dich daher unter Umständen, schon vor der Prüfung in den Verein einzutreten. Der Erfolgsquote liegt bei nahezu 100 % - der Kurs ist die beste Prüfungsvorbereitung. 

Wie lange dauert der Angel­schein-Kurs in Schleswig-Holstein?

Der Angel­schein-Kurs soll mindestens 30 Unterrichtseinheiten je 45 Minuten dauern. Die Lehrgänge werden je nach Anbieter extensiv über Wochen oder intensiv an wenigen Tagen (Wochenenden) angeboten. Da die Verbände auch mindestens einmal im Monat die Prüfungen organisieren, finden diese meist direkt im Anschluss an den Kurs statt.

Finde deinen Angel­schein-Kurs

Die Fischerprüfung in Schleswig-Holstein

In Schleswig-Holstein sind der Landessportfischerverband Schleswig-Holstein und der Landesanglerverband Schleswig-Holstein für die Ausbildung und die Durchführung der Angelschein-Prüfung zuständig. Jeden Monat finden Fischerei­scheinprüfungen statt. In der Angel­schein Prüfung in Schleswig-Holstein musst du 60 Fragen im Multiple Choice Verfahren beantworten. Du kriegst drei Fragen vorgegeben, von denen nur eine richtig ist. Die musst du ankreuzen. Zu folgenden Sachgebieten wirst Du gefragt:

  • Allgemeine Fischkunde
  • Natur- und Umweltschutz
  • Hege- und Gewässerkunde
  • Gerätekunde und
  • Fischerei- und Tierschutzrecht

Für die Antworten hast du stolze 90 Minuten Zeit. Das reicht wirklich locker aus, die meisten Prüflinge sind schon nach 15 Minuten fertig. Du hast bestanden, wenn du in jedem Fachgebiet mindestens 6 Fragen und insgesamt mindestens 45 Fragen richtig beantwortet hast.

Welche Vor­aus­setzungen muss ich erfüllen, um den Angel­schein zu machen?

Wenn du 11 Jahre alt bist, darfst du die Prüfung ablegen. Den Angel­schein erhältst du allerdings erst ab dem 12. Geburtstag. Vorher kannst du in Begleitung eines Fischerei­scheininhabers angeln (Vorsicht: Gewässer-Erlaubnis muss ebenfalls vorliegen!). Ab dem 12. Lebensjahr besteht in Schleswig-Holstein Fischerei­schein­pflicht!

Was kostet der Angel­schein in Schleswig-Holstein?

Im Vergleich zum Führer-, Jagd- oder Tauchschein ist der Angel­schein in Schleswig-Holstein ein echtes Schnäppchen. Die Prüfungsgebühr beträgt für Erwachsene 25 €, für Jugend­liche 15 €. Insgesamt musst du mit 100 bis 145 € rechnen, bis Du Deinen Angel­schein in der Hand hältst.

Wie bereite ich mich am besten auf die Angel­schein-Prüfung in Schleswig-Holstein vor?

Wir empfehlen dir einen Vorbereitungskurs. In Schleswig-Holstein gibt es zahlreiche Ausbilder, die dich gezielt und kompetent auf die Fischerei­schein­prüfung vorbereiten. Dort erfährst du alles, was du wissen musst. Deine Fragen werden vor Ort direkt geklärt und du lernst Gleichgesinnte kennen. Wenn du dann noch ein bisschen zuhause übst, wirst du ganz bestimmt bestehen.

Darf ich mit dem Angel­schein aus Schleswig-Holstein in ganz Deutschland angeln?

Ja, wenn du den Angel­schein/Fischerei­schein beantragt hast und in der Hand hältst, darfst du damit in ganz Deutschland angeln. Vor­aus­setzung ist immer, dass du eine Angelerlaubnis (Angelkarte) für das jeweilige Gewässer besitzt. Die gibt's bei Angelvereinen oder im Angelgeschäft. 

Ich wohne in Schleswig-Holstein. Kann ich die Prüfung in einem anderen Bundesland machen und mir dann den Angel­schein an meinem Wohnort ausstellen lassen?

Ja. Schleswig-Holstein erkennt jede Fischerei­schein­prüfung eines anderen Bundeslandes an. Jeder Schleswig-Holsteiner kann also in einem anderen Bundesland die Prüfung ablegen und sich dann mit dem Zeugnis in Schleswig-Holstein den Fischerei­schein ausstellen lassen.

Angelschein bestanden - wie geht's weiter?

Herzlichen Glückwunsch! Du hast die Angelschein-Prüfung bestanden! Darauf kannst du stolz sein. Bevor du jetzt euphorisch ans nächstbeste Gewässer rennst und dort dein Glück versuchst, musst du noch einige Formalitäten erledigen. Denn das Prüfungszeugnis ist noch kein Angel­schein/Fischerei­schein. Den musst du erst noch beantragen. Außerdem fehlt dir noch die Erlaubnis- bzw. Angelkarte. 

Wie beantrage ich den Angel­schein in Schleswig-Holstein?

Hast du die Prüfung bestanden, erhältst du ein bis drei Wochen nach dem Termin das Prüfungszeugnis zugeschickt. Damit kannst du zum zuständigen Ordnungsamt an deinem Wohnort gehen und dir den Fischerei­schein ausstellen lassen. Dieser gilt in Schleswig-Holstein auf Lebenszeit. Anlaufstelle ist das Rathaus oder die Amts-/Gemeindeverwaltung. In Kiel auch das Hafenamt (port authority), in Lübeck der Fachbereichsdienst 5.061 (Bauverwaltung).

Folgende Unterlagen musst du mitnehmen:

- Prüfungszeugnis

- aktuelles Passfoto

- Personalausweis oder Reisepass

Nach Zahlung der Gebühren wird dir dein Angel­schein/Fischerei­schein direkt ausgestellt. 

Wie lange gilt der Angel­schein in Brandenburg?

Der Angel­schein in Schleswig-Holstein gilt auf Lebenszeit. Denke aber daran, die Fischereiabgabe jährlich zu entrichten. Ohne sie sind deine Papiere nicht gültig. 

Häufige Fragen zum Angel­schein in Schleswig-Holstein

Dürfen Kinder in Schleswig-Holstein angeln?

Kinder müssen ab Vollendung des 12. Lebensjahres selbst die Prüfung ablegen und einen Fischerei­schein erwerben. Jüngere Kinder können in Begleitung und unter Aufsicht eines volljährigen Fischerei­scheininhabers angeln – ohne eigenen Fischerei­schein.

Ist Angeln ohne Angel­schein in Schleswig-Holstein erlaubt?

Schleswig-Holstein bietet gleich mehrere Möglichkeiten, ohne Angel­schein ins Angeln reinzuschnuppern. Mit dem Urlauberfischereischein darfst du einen Monat in SH angeln (Angelerlaubnis nicht vergessen!) An Forellenseen darfst du ebenfalls ohne Angel­schein angeln, sofern die Betreiber das gestatten. Wenn du mit einem Angelkutter auf Nord- oder Ostsee fährst, benötigst du ebenfalls keinen Angel­schein. Die Fischereiabgabe von 10 €/Jahr musst du allerdings trotzdem zahlen. Mehr Infos dazu findest du auf unserer Seite Angeln ohne Angel­schein

Welche Strafen drohen beim Schwarzangeln in Schleswig-Holstein?

Trotz der vielen Möglichkeiten, auch ohne Angel­schein zu angeln, werden in Schleswig-Holstein immer wieder Menschen beim Schwarzangeln erwischt. Ziemlich dumm, denn die Bußgelder können im Extremfall bis zu 25.000 € hoch sein. Folgende Tatbestände werden unter anderem geahndet:

- Angeln ohne gültige Angelkarte/Gewässererlaubnis 

- es wurden mehr Fische mitgenommen als erlaubt 

- Schonzeiten und Mindestmaße wurden nicht eingehalten 

-  es wurden Umweltfrevel begangen 

- die Anzahl der zulässigen Angeln wurde überschritten

- Verwendung unzulässiger Fanggeräte

Fischwilderei ist sogar eine Straftat und kann bis zu zwei Jahre Haftstrafe bedeuten! 

Ganz einfach zum Angel­schein in Schleswig-Holstein

Du siehst - es ist wirklich einfach, den Angel­schein in Schleswig-Holstein zu machen. Wir versprechen dir: mit den Vorbereitungskursen der Vereine schaffst du das spielend. Deine Vorteile: 

  • perfekte Vorbereitung auf die Prüfung
  • zertifizierte Kursanbieter 
  • erfahrene Kursleiter
  • modernes Schulungsmaterial
  • lernen mit Spaß im Team
  • 100 % Erfolgsquote

Finde deinen Angelschein-Kurs in Schleswig-Holstein

Unsere Mission

Hallo liebe Angelfreunde,

wir sind Georg und Jens von Lieblingsköder. Wir produzieren Angelköder und helfen Einsteigern, das Raubfischangeln zu lernen. Wir werden oft gefragt, wie und wo man seinen Angel­schein machen kann. Das war gar nicht so einfach zu beantworten. In Deutschland gibt es hunderte Anbieter von Angelschein-Kursen. Und jedes Bundesland hat eigene Bestimmungen für den Angelschein. Das ist ziemlich verwirrend. Deshalb haben wir Angelschein.de gestaltet, wo ihr klar und verständlich alle Informationen zum Angel­schein und den Angelkursen in eurer Nähe findet. Mit Angel­schein.de unterstützen wir die Angelvereine, ihre Kurse im Internet so zu veröffentlichen, sodass ihr sie schnell und einfach findet.

Wir wünschen dir alles Gute auf dem Weg zum Angel­schein und ein dickes Petri Heil!

Georg und Jens von Lieblingsköder | ANGELSCHEIN.DE

Georg und Jens von Lieblingsköder unterstützen dich auf deinem Weg zum Angel­schein