Angelschein Brandenburg - starte jetzt!

Den Angelschein in Brandenburg zu machen, ist eigentlich ganz einfach. Allerdings sind die Kurse sehr begehrt und schnell ausgebucht. Wir helfen dir, deinen Angel­schein so schnell und einfach wie möglich zu bekommen. Aktiviere unseren Kursalarm und wir benachrichtigen dich, wenn ein Kurs in deiner Nähe stattfindet. Außerdem beantworten wir alle Fragen rund um das Thema Angel­schein in Brandenburg. 

Angelschein in Brandenburg

Wie mache ich den Angel­schein in Brandenburg? 

Um deinen Angel­schein/Fischerei­schein zu erhalten, musst du in Brandenburg eine Prüfung ablegen. Das ist in anderen Bundesländern genauso. Ein Kurs ist zwar keine Pflicht, aber definitiv die beste Vorbereitung. Allerdings gibt es nur wenige Anbieter in Brandenburg. Aktiviere unseren Kursalarm Brandenburg und wir benachrichtigen dich sofort, wenn in deiner Nähe ein Kurs stattfindet. 

In drei einfachen Schritten zum Angel­schein in Brandenburg

1. Vorbereitungskurs

Die beste Vorbereitung ist ein Angel­schein-Kurs. Dort lernst du alles, was du für die Prüfung wissen musst. Neben der Theorie kriegst du dort auch das Angeln selbst gezeigt. 

2. Anmeldung

Die Prüfung wird entweder von der Unteren Fischereibehörde oder anerkannten Prüfern (häufig sind das auch die Lehrgangsleiter) abgenommen. In deinem Angel­schein-Kurs wirst du in der Regel automatisch zur Prüfung angemeldet. 

3. Angel­schein-Prüfung

In der Angel­schein-Prüfung beantwortest du 60 Fragen im Multiple-Choice-Verfahren. Du bestehst schon, wenn du 45 davon richtig beantwortest. Da fällst du mit etwas Vorbereitung nicht durch, versprochen! 

Nach bestandener Prüfung erhältst du das Prüfungszeugnis. Damit gehst du zur Unteren Fischereibehörde in Brandenburg (die ist beim Landkreis angesiedelt) und lässt dir deinen Angel­schein/Fischerei­schein ausstellen. 

Der Angel­schein­kurs in Brandenburg

Kurse werden von Angelvereinen oder privaten Anbietern durchgeführt. Allerdings ist das Angebot sehr knapp und die Kurse sind in der Regel sehr schnell ausgebucht. Wir empfehlen dir daher, unseren Kursalarm zu aktivieren. Dann wirst du sofort benachrichtigt, wenn ein Kurs in deiner Umgebung angeboten wird. 

zum Kursalarm

Was kostet der Angel­schein­kurs in Brandenburg?

Der Vorbereitungskurs auf die Angel­schein-Prüfung kostet in Brandenburg je nach Anbieter zwischen rund 75 und 120 €. Für Vereinsmitglieder werden mitunter Rabatte angeboten. Es lohnt sich für dich daher unter Umständen, schon vor der Prüfung in den Verein einzutreten. Der Erfolgsquote liegt bei nahezu 100 % - der Kurs ist die beste Prüfungsvorbereitung. 

Wie lange dauert der Angel­schein-Kurs in Brandenburg?

Der Angel­schein-Kurs dauert je nach Anbieter 2 bis 4 Tage. In Brandenburg gibt es keine gesetzlichen Vorgaben zur Mindestdauer oder zu den Inhalten des Lehrgangs. Du solltest darauf achten, dass nicht nur die reine Theorie vermittelt wird. Die Kurse sind allerdings sehr schnell ausgebucht. Wenn du in unserem Kursfinder keinen Erfolg hast, solltest du den Kursalarm aktivieren. Dann benachrichtigen wir dich sofort, wenn ein Kurs in deiner Nähe stattfindet. 

Kursalarm

mehr_erfahren

Die Fischerprüfung in Brandenburg

Es erfolgt eine schriftliche Prüfung. Wenn du einen Lehrgang belegst, findet die Prüfung in der Regel direkt im Anschluss statt. Bei der Angel­prüfung werden von 600 Fragen per Zufallsprinzip je zwölf Fragen zu den folgenden Prüfungsgebieten ausgewählt:

  • Fischkunde und -hege
  • Pflege der Fischgewässer
  • Fanggeräte und deren Gebrauch
  • Behandlung der gefangenen Fische
  • Einschlägige Rechtsvorschriften

Die Fragen werden im Multiple-Choice-Verfahren gestellt. Du kriegst drei Antwortmöglichkeiten, von denen eine richtig ist. Die kreuzt du einfach an. Für die Prüfung hast du zwei Stunden Zeit, was mehr als ausreichend ist. Die meisten unserer Prüflinge sind bereits nach 15 Minuten fertig.

Du hast bestanden, wenn du insgesamt 45 Fragen richtig beantwortet hast. Dabei müssen in jedem Gebiet mindestens die Hälfte der Fragen richtig beantwortet sein.

Welche Vor­aus­setzungen muss ich erfüllen, um den Angel­schein zu machen?

Du musst lediglich das Mindestalter erfüllen. Wenn du 14 Jahre alt bist, kannst du dich zur Prüfung anmelden. Wenn du unseren Kursalarm aktivierst, benachrichtigen wir dich, sobald ein Kurs in deiner Nähe stattfindet. 

Was kostet der Angel­schein in Brandenburg?

Im Vergleich zum Führer-, Jagd- oder Tauchschein ist der Angel­schein ein echtes Schnäppchen. Die Prüfungsgebühr beträgt einheitlich 25 €. Fischereiabgabe und Ausstellung kosten zusammen für ein Jahr 37 €. Ein Lehrgang schlägt mit rund 70 bis 120 € zu Buche.  Alles in allem musst du also mit 62 bis maximal 150 € rechnen, bis du in Brandenburg deinen Angel­schein in der Hand hältst. 

Wie bereite ich mich am besten auf die Angel­schein-Prüfung in Brandenburg vor?

Die beste Vorbereitung ist ein Kurs. Dort kriegst du alle Prüfungsinhalte klar und verständlich vermittelt.  Wenn du dann zu Hause noch ein bisschen übst, bestehst du die Prüfung im Schlaf. Die Kurse sind allerdings sehr schnell ausgebucht. Aktiviere unseren Kursalarm und erfahre als einer der ersten, wenn ein Kurs in deiner Nähe stattfindet. 

Darf ich mit dem Angel­schein aus Brandenburg in ganz Deutschland angeln?

Ja, wenn du den Angel­schein/Fischerei­schein beantragt hast und in der Hand hältst, darfst du damit in ganz Deutschland angeln. Vor­aus­setzung ist immer, dass du eine Angelerlaubnis (Angelkarte) für das jeweilige Gewässer besitzt. Die gibt's bei Angelvereinen oder im Angelgeschäft. 

Ich wohne in Brandenburg. Kann ich die Prüfung in einem anderen Bundesland machen und mir dann den Angel­schein an meinem Wohnort ausstellen lassen?

Ein "Prüfungstourismus" ist in Brandenburg nicht gewünscht, aber auch nicht explizit verboten. Es gilt prinzipiell das Wohnortprinzip. Die letzte Entscheidung liegt im Ermessen der ausstellenden Behörde (Untere Fischereibehörde beim Landkreis oder der kreisfreien Stadt). Anerkannt werden können Prüfungsnachweise, die den Vorgaben in Brandenburg entsprechen. Wir empfehlen dir daher, deine Prüfung in Brandenburg zu machen, wenn du in Brandenburg wohnst.

Angelschein bestanden - wie geht's weiter?

Herzlichen Glückwunsch! Du hast die Angelschein-Prüfung bestanden! Darauf kannst du stolz sein. Bevor du jetzt euphorisch ans nächstbeste Gewässer rennst und dort dein Glück versuchst, musst du noch einige Formalitäten erledigen. Denn das Prüfungszeugnis ist noch kein Angel­schein/Fischerei­schein. Den musst du erst noch beantragen. Außerdem fehlt dir noch die Erlaubnis- bzw. Angelkarte. 

Wie beantrage ich den Angel­schein in Brandenburg?

Den Angel­schein/Fischerei­schein beantragst du bei der zuständigen Unteren Fischereibehörde beim Landkreis oder der kreisfreien Stadt. Folgende Unterlagen benötigst du: 

- Prüfungszeugnis (das kriegst du direkt nach bestandener Angel­schein-Prüfung 

- Antrag auf den Angel­schein (den gibt's auf dem Amt)

- Personalausweis, Reisepass mit Meldebestätigung oder Kinderreisepass

- 1 aktuelles Passfoto

Wenn du die Gebühr und die Fischereiabgabe gezahlt hast, kriegst den Angel­schein in der Regel direkt ausgestellt. 

Wie lange gilt der Angel­schein in Brandenburg?

Der Angel­schein in Brandenburg gilt auf Lebenszeit. Du musst ihn also nicht verlängern. Achte aber darauf, dass du immer die Fischereiabgabe entrichtest - ohne die sind deine Papiere nicht gültig. Die Marken erhältst du bei deinem Verein, im Fachgeschäft oder bei der Unteren Fischereibehörde. 

Häufige Fragen zum Angel­schein in Brandenburg

Dürfen Kinder in Brandenburg angeln?

In Brandenburg dürfen Kinder und Jugend­liche ohne Angel­schein/Fischerei­schein auf Friedfische angeln. Auch ohne Begleitung eines Erwachsenen schon ab 8 Jahren! Dazu benötigst du eine gültige Fischereiabgabenmarke (Preis: 2,50 Euro), die du in eine grüne Nachweiskarte einklebst. Beides kriegst du bei den unteren Fischereibehörden (Kreisverwaltung), den Geschäftsstellen des Landesanglerverbandes und in vielen Angelläden. Die Nachweiskarte zur Fischereiabgabe ist ein wichtiges Dokument mit deinem Namen, Adresse und Alter. Die Karte musst du immer dabei haben. Außerdem benötigst du die Angelerlaubnis für das Gewässer. Wenn du Mitglied im Angelverein bist, darfst du auf allen Seen und Flüssen angeln, die dieser Angelverein pflegt.

Wenn du 14 bist, solltest du die Prüfung machen. Dann darfst du nämlich auch auf Raubfische angeln. 

Ist Angeln ohne Angel­schein in Brandenburg erlaubt?

In Brandenburg gibt es Ausnahmen von der Fischerei­schein-Pflicht. Du musst nicht zwingend die Angelschein-Prüfung machen, um das Angeln mal auszuprobieren. Ab dem Alter von 8 Jahren darfst du auf Friedfische angeln. Du benötigst nur die Fischereiabgabemarke und die Gewässererlaubnis. Außerdem darfst du an "kommerziell bewirtschafteten Teichanlagen" ohne Angelschein angeln. An solchen Forellenseen entscheidet der Betreiber, ob er von seinen Gästen den Angel­schein verlangt. Im Sinne seines Geschäfts wird er das natürlich nicht machen. Mehr Infos dazu findest du auf unserer Seite Angeln ohne Angel­schein


Welche Strafen drohen beim Schwarzangeln in Brandenburg?

In Brandenburg sind die Regelungen zum Angel­schein sehr liberal. Trotzdem kommt es immer wieder vor, dass

- ohne gültige Angelkarte/Gewässererlaubnis geangelt wird

- die Fischereiabgabe nicht bezahlt wurde

- auf Raubfisch ohne Angel­schein/Fischerei­schein geangelt wurde 

- mehr Fische mitgenommen werden als erlaubt (z. B. 3 Aale)

- Schonzeiten und Mindestmaße nicht eingehalten werden

- Umweltfrevel begangen werden

Das Strafmaß ist unterschiedlich. Es können im Extremfall jedoch Bußgelder bis zu einer Höhe von 50.000 € verhängt werden. 

Ganz einfach zum Angel­schein in Brandenburg

Wir versprechen dir: mit einem Vorbereitungskurs schaffst du das locker. Deine Vorteile: 

  • perfekte Vorbereitung auf die Prüfung
  • zertifizierte Kursanbieter 
  • erfahrene Kursleiter
  • modernes Schulungsmaterial
  • lernen mit Spaß im Team
  • nahezu 100 % Erfolgsquote

Kursalarm aktivieren!

mehr_erfahren

Unsere Mission

Hallo liebe Angelfreunde,

wir sind Georg und Jens von Lieblingsköder. Wir produzieren Angelköder und helfen Einsteigern, das Raubfischangeln zu lernen. Wir werden oft gefragt, wie und wo man seinen Angel­schein machen kann. Das war gar nicht so einfach zu beantworten. In Deutschland gibt es hunderte Anbieter von Angelschein-Kursen. Und jedes Bundesland hat eigene Bestimmungen für den Angelschein. Das ist ziemlich verwirrend. Deshalb haben wir Angelschein.de gestaltet, wo ihr klar und verständlich alle Informationen zum Angelschein und den Angelkursen in eurer Nähe findet. Mit Angel­schein.de unterstützen wir die Angelvereine, ihre Kurse im Internet so zu veröffentlichen, dass ihr sie schnell und einfach findet.

Wir wünschen dir alles Gute auf dem Weg zum Angel­schein und ein dickes Petri Heil!

Georg und Jens von Lieblingsköder | ANGELSCHEIN.DE

Georg und Jens von Lieblingsköder unterstützen dich auf deinem Weg zum Angel­schein